Logo

Missing image

Blog

Im Buch versammele ich eher zeitlose Methoden, Tipps und Ideen. Oft geht es dort tatsächlich nicht nur ums Texten am PC, sondern auch ums analoge Schreiben. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich das Leben mit Stift und Papier leichter machen, mehr hinbekommen und dabei Spaß haben.

In den kleinen Blogartikeln hier kommen, meist ganz unabhängig vom Buch, Alltagsinspirationen, Gedanken und Links zu neuen Schreib- und Texterthemen dazu. Buch und Blog ergänzen sich so hoffentlich perfekt für Sie als Leserinnen und Leser.

Vielleicht haben Sie eine Frage oder möchten einen Gedanken teilen? Dann schreiben Sie mir. Themenwünsche sind sehr willkommen an vera.anders@schreib-leicht.de.

»Sei furchtlos, lese so viel wie möglich, schreibe so viel wie möglich«

12.06.2020

Als ich für den Emons-Verlag 2019 an den »111 Orten in Mönchengladbach« arbeite, komme ich auch kurz mit Rebecca Gablé in Kontakt. Die studierte Literaturwissenschaftlerin und Expertin für mittelalterliche englische ...


Rätselhafte Redensarten

28.05.2020

Beim Sortieren alter Bücherkisten fällt mir ein leicht angegilbter Band in die Hände: "Deutsche Redensarten und was dahinter steckt", 1960 zusammengetragen von Kurt Krüger. Viele der Sprachbilder, die ...


Wortspiel

8.05.2020

Meiner unrepräsentativen Beobachtung nach erlebt das gute alte Scrabble gerade ein Revival. Ich jedenfalls mag diesen schlichten, gut 70 Jahre alten Klassiker, der uns herausfordert, unser eigenes Kreuzworträtsel zu legen. Da ich wenig über die Spielgeschichte ...


Was diese Krise mit uns macht

15.04.2020

In den letzten Wochen hatten wir ausführlich Zeit, uns selbst und die Menschen um uns herum neu kennenzulernen. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, mich verblüfft oft, was ich feststelle. Bekannte entwickeln sich unerwartet zu...


Schreiben in den Zeiten der Chole ..., äh, des Corona

23.03.2020

Gerade scheint es mir so, als steckten wir mitten in einem gesellschaftlichen Experiment, nach dem keiner gefragt hat, das aber alle betrifft. Auf einmal fühlen und tun wir Dinge außerhalb unseres normalen Repertoires. ...


Schreibblog statt Schreibblock

9.03.2020

Ich blicke auf meinen leeren Monitor. Es ist schon etwas her mit dem letzten Blogbeitrag. Erst gab es eine Menge anderer Dinge zu tun, dann kämpfte ich eine gemeine Erkältung nieder. Nun sitze ich hier ...


Meine drei Regeln im Umgang mit Social Media

19.01.2020

Letzte Woche verbrachte ich den halben Tag im digitalen Universum, um dort für mein Buch ein kleines Zuhause zu suchen. Am Abend fühlte ich mich gleichzeitig euphorisch, unkonzentriert und erschlagen ...


Digital Naïve

16.01.2020

»Die Digitalisierung und die KI übernehmen das Kommando.« Sätze wie diese ließen mich bisher eher kalt. Ich lebte durch und durch analog. Familie, Freunde und Seminarteilnehmer traf und sprach ich ...


Feldversuch Schreiben

12.01.2020

Letztens fielen mir beim Sortieren ein paar unbeschriebene Field-Notes in die Hände. Ich spreche von diesen hübschen Heftchen, die direkt in Dreier-Päckchen verkauft ...


Vorwort statt Vorsatz

1.01.2020

Der Zauber des Anfangs legt sich über die ersten Tage eines neuen Jahres und damit auch über unsere guten Vorsätze. Erfahrungsgemäß verfliegen Magie und Motivation ...


Gentle gendern

17.12.2019

»An alle Abteilungsleiter« »Putzfrau gesucht« »liebe Kollegen«? Wer ist hier mit-gemeint? Unsere Wortwahl zeigt unsere vermeintliche oder tatsächliche Sicht ..."


Die Blitztherapie

20.11.2019

Wenn die Stimmung schwankt, uns das Leben herausfordert oder eine neue Phase beginnt, brauchen wir Trost und Ermutigung. Unabhängig davon, ob dann Menschen zur Stelle sind ...


Blaumann oder Rotwein

10.11.2019

Blaumann oder Rotwein? Manchmal helfen uns eine gute Analyse und die frischen Ideen eines Anderen im Umgang mit herausfordernden Situationen. In einigen Momenten allerdings ...